Skip to main content

Menschenhandel ist immer noch Realität in der EU

Description

Zwischen 2017 und 2018 wurden mehr als 14.000 Opfer des Menschenhandels in der EU gemeldet. Die tatsächliche Zahl der Opfer von sexueller oder arbeitsmäßiger Ausbeutung ist wahrscheinlich noch viel höher. Nahezu die Hälfte aller registrierten Opfer in der EU sind EU-Bürger. Die Abgeordneten fordern eine engere transnationale Zusammenarbeit und eine Aktualisierung der Richtlinie gegen Menschenhandel aus dem Jahr 2011.