Skip to content

Maßnahmen gegen Dumping

Datum der Veranstaltung: 20/06/2017

Verfügbarkeit

Die Importe in die EU beliefen sich im ersten Quartal 2017 auf 468,2 Milliarden €. Um europäische Unternehmen und Arbeitnehmer vor unlauterem Wettbewerb zu schützen, werden Strafzölle gegen Drittländer verhängt, die Waren zu Dumpingpreisen auf den EU-Markt bringen. Das Europäische Parlament befasst sich mit einer neuen Methode zur Berechnung von Antidumpingzöllen auf der Grundlage von „erheblichen Wettbewerbsverzerrungen“.

Verwendung von Cookies auf der Website des Europäischen Parlaments

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.

Mehr